Berufskolleg I für Technik
der Stadt Hagen
Cuno Berufskolleg

Informationen zu Infektions-Schutzmaßnahmen

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen möchten wir über den Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich informieren.

Wie bei Influenza und anderen Atemwegserkrankungen schützen das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette, eine gute Händehygiene, sowie Abstandhalten zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuartigen Coronavirus.

Es gibt keine hinreichenden Belege dafür, dass das Tragen eines normalen Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, verringert (Schutz ist erst ab der Sicherheitsstufe FFP3 gegeben). Nach Angaben der WHO kann das Tragen einer Maske in Situationen, in denen dies nicht empfohlen ist, ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen. Das kann dazu führen, dass zentrale Hygienemaßnamen wie eine gute Händehygiene vernachlässigt werden.

Wenn sich hingegen eine an einer akuten Atemwegsinfektion erkrankte Person im öffentlichen Raum bewegen muss, kann das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (z. B. eines chirurgischen Mundschutzes) durch diese Person sinnvoll sein, um das Risiko einer Ansteckung anderer Personen durch Tröpfchen, welche beim Husten oder Niesen entstehen, zu verringern (Fremdschutz).

Weitere Informationen finden sich hier: